Rede unserer Fraktionsvorsitzenden Dr. Sybille Schumann zum Tagesordnungspunkt „Städtebaulicher Vertrag für den Bereich des Nordring Nr. 144“

Lieber Stadtverordnetenvorsteher, liebe Kolleginnen und Kollegen,

dem Nordring kommt eine ganz besondere Bedeutung zu. Denn er ist eine verbindende Achse von West nach Ost und von Ost nach West. Und das ganz besonders für den immer weiter ansteigenden Radverkehr – nicht nur für Freizeitradler:innen samstags und sonntags für einen Ausflug, sondern tagtäglich für Pendler:innen beispielsweise auf der Strecke zwischen Hanau und Offenbach und insbesondere zwischen Offenbach und Frankfurt.

Und: Er ist Teil des grünen Mainuferbandes im Masterplan. Zu dem ist er bereits jetzt eine wichtige Naherholungsachse und es ist viel, viel, viel Fußverkehr dort unterwegs, insbesondere am Wochenende und an Feiertagen.

Das alles gilt auch für den Bereich des Nordringes vor dem Gebäude Nordring 144 und die Achse zwischen dem Hafen 2 und dem zukünftigen Park am Nordkap.

Dieses Stück wurde gestern von 4022 Radler:innen passiert! Zumindest, wenn wir zu Grunde legen, dass dort so viel Radler:innen unterwegs sind, wie bei der Zählstation am Nordring-Hafen. Und das ist sehr realistisch!

In diesem Jahr 2021 haben bis dato bereits 553.944 Radler:innen die West-Ost bzw Ost-West Achse genutzt. Das sind im Durchschnitt 2308 Radler:innen pro Tag, wobei bei gutem Wetter in der Regel mehr und bei schlechtem Wetter weniger unterwegs sind.

Aktuell ist das Stück vorwiegend eine Baustellenzufahrt, was prinzipiell gut ist, da Danfoss dort auf dem Grundstück Nordring 144 das erste CO2-neutrale Gebäude Offenbachs baut und dort hinziehen wird.

Doch was wird auf dem Nordring kommen, nach der Kombi Baustellzufahrt mit einer schmaler, abgetrennter Fläche für den Rad- und Fußverkehr?

Es ist klar, dass dieser Abschnitt bis ca. 2024 neu aufgeplant und dann gestaltet werden muss. Eine Teil-Finanzierungsgrundlage dafür wurde jetzt mit dem städtebaulichen Vertrag, den wir heute als Magistragsvorlage vorliegen haben, geschaffen.

Also ist das auch der richtige Zeitpunkt um sich mit einem Ergänzungsantrag zur Magistratsvorlage zu den Funktionen des Nordrings als Teil des Grünringes und für den Fuß- und Radverkehr sowie für die Freizeit- und Erholungsfunktion zu bekennen.

Ich bitte um Ihre Zustimmung zu unserem Ergänzungsantrag.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.