Rede unserer Stadtverordneten Dr. Sabrina Engelmann zum Antrag „Empowermnt durch politisches Mentoring für Mädchen und junge Frauen in Offenbach“

Sehr geehrter Herr Stadtverordnetenvorsteher, sehr geehrte Kolleg:innen,

mit dem vorliegenden Antrag bringen wir ein aus der Stadtverordnetenversammlung heraus initiiertes Mentoring-Programm für junge Frauen und Mädchen in Offenbach auf den Weg, was mich sehr freut.

Als ich mich auf die heutige Rede vorbereitet habe, habe ich überlegt, welche berühmten Mentorinnen es denn gibt, die man womöglich als Vorbild angeben könnte. Also googelte ich „berühmte Mentorinnen“. Google fragte mich darauf hin: „Meintest Du: berühmte Mentoren?“ Nein!

Ich meinte gerade nicht berühmte Mentoren, davon fallen mir nämlich einige ein: Sokrates und Platon, Sigmund Freud und C. G. Jung oder sogar Yoda und Luke Skywalker. Männliche Mentoren gibt es in der Geschichte und Fiktion also einige.

Auch die Kombination männlicher Mentor, weibliche Mentees gibt es immer wieder. Aber die Kombination Mentorin mit weiblichem Mentee – die gibt es zwar durchaus, aber sie hat es noch nicht zur Berühmtheit geschafft. Ich vermute, das liegt auch daran, dass es sich einfach noch nicht sehr breit etabliert hat, dass weibliche Mentorinnen den nachfolgenden Mädchen und jungen Frauen den Weg bereiten.

Dabei ist dies durchaus sinnvoll, denn nicht jeder Kampf muss von jeder Generation neu gekämpft werden und nicht jeder Fehler neu begangen. Unser Ziel ist es für Mädchen und junge Frauen in Offenbach das Thema der Kommunalpolitik ein wenig zugänglicher zu machen, ihnen die Tür zu öffnen und sie hier willkommen zu heißen, falls sie sich dafür entscheiden, aktiv mitmachen zu wollen.

Dass wir dadurch so viel Erfolg haben, dass uns Google in ferner Zukunft als Treffer bei der Suche nach berühmten Mentorinnen nennt, würde ich nicht zu träumen wagen. Aber wir können unseren Teil dazu beitragen, dass die Praxis der Mentorinnenschaft sich weiter etabliert.

Daher bitte ich um Zustimmung zu unserem Antrag.

Vielen Dank!

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.