GRÜNE unterstützen Forderung des Elternbeirats der Goetheschule

Hinsichtlich der Debatte um die Umnutzung des Geländes des ehemaligen Polizeireviers auf der Berliner Straße 213-215 unterstützen die GRÜNEN Offenbach die Forderungen des Elternbeirats der Goetheschule.

„Wie im Koalitionsvertrag vereinbart, soll das Polizeigebäude und das dazugehörige Gelände an der Berliner Straße für schulische Zwecke genutzt werden. Eine Teilung des Geländes mit einer Rettungswache kommt für uns nicht in Frage,“ so Elmar Werner, Sprecher der GRÜNEN. „Durch die steigenden Schüler:innenzahlen, und spätestens für die ab 2026 geltende Ganztagspflicht, benötigen die Schüler:innen der Goetheschule das gesamte Gelände des ehemaligen Polizeireviers. Eine Teilung des Geländes wäre in Anbetracht dessen nicht nachhaltig. Zudem wäre die Lärmbelastung durch eine Rettungswache für den Schulbetrieb eine große Belastung. Der Standort ist daher ungeeignet für eine Rettungswache.“

Die GRÜNEN unterstützen die Koalition in dem Bestreben nach einer Rettungswache im Nordwesten der Stadt. Die Notwendigkeit ist fraglos gegeben. Jedoch muss dafür eine Alternative zu dem für die Goetheschule vorgesehene Gelände gefunden werden. „In diesem Teil der Stadt gibt es einige geeignete Standorte. Dem Magistrat wurde von unserer Seite eine ganze Liste an Vorschlägen zugeleitet.  Bei der Prüfung dieser Vorschläge hoffen wir, dass zeitnah ein geeigneter Standort für die Rettungswache gefunden werden kann.“, so Werner.

Artikel kommentieren

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.