Patricia Bhend

54 Jahre, Personalmanagerin

Mail: pbhend@outlook.com

Warum sich Patricia im Stadtparlament engagiert:

Ich lebe seit Herbst 2018 im Offenbacher Nordend und habe die Stadt in all ihrer Vielfalt lieben gelernt. Daher möchte ich jetzt auch politisch hier vor Ort aktiv werden. Mir sind u.a. die Themen Klimaschutz und Energiewende sehr wichtig, und ich möchte mich in den nächsten fünf Jahren als Stadtverordnete dafür einsetzen, dass Offenbach grüner wird: mehr Fahrradstraßen, mehr Elektromobilität und eine begrünte Innenstadt. Ein weiteres Ziel von mir ist es Nachhaltigkeit in unserer Stadt zu fördern: keine Einwegverpackungen auf Festen, Wochenmärkten und in Schulen, weniger Müll am Mainufer und in den städtischen Parks, mehr Recycling und Upcycling!

Ein Herzensthema von mir ist der Umgang mit Vielfalt in unserer Stadt: Ich setze mich für eine*n Diversity-Beauftragte*n in der Stadtverwaltung und ein Gender-Budget im Offenbacher Haushalt ein. Auch die vielen Vereine tragen zur Vielfalt bei. Ich möchte dafür sorgen, dass es in Offenbach, z.B. im Gebäude des Hauptbahnhofs, bald ein Haus der Vereine gibt, wo auch kleinere Vereine einen Platz finden und sich Menschen begegnen können.

Die letzten Monate mit Corona haben gezeigt, was für eine entscheidende Rolle digitale Prozesse in fast allen Lebensbereichen spielen. Daher möchte ich die Digitalisierung der städtischen Verwaltung voranbringen und setze mich für ein kostenloses öffentliches WLAN ein.

Meine Lieblingsplätze in Offenbach sind zum einen das Mainufer, wo ich oft jogge oder spazieren gehe, und der Goetheplatz mit seinem gut besuchten Märktchen am Donnerstagnachmittag. Es gibt eine ganze Reihe von berühmten Menschen, die in Offenbach geboren und aufgewachsen sind – mit Smudo von den Fanta 4 würde ich wirklich gerne mal einen Kaffee trinken gehen.