Kai Schmidt

Stellvertretender Ausschussvorsitzender des Ausschusses für Kultur, Schule, Sport und Städtepartnerschaften

53 Jahre, Kulturveranstalter & Referent im Fraktionsbüro

Mail: kai.schmidt@gruene-offenbach.de
Facebook: @kai.schmidt.505

Instagram: schmaikidt (mit diversen Offenbach-Fotos)

Warum sich Kai im Stadtparlament engagiert:

Seit 20 Jahren bin ich beruflich in der Kulturbranche im Marketing und als lokaler Veranstalter (wie z.B. Die Komische Nacht)  tätig. Diese Berufserfahrungen bringe ich in die Kulturpolitik für unsere Stadt ein. Die Frage nach der Relevanz von Kultur stellt sich mir gar nicht, denn eine Stadt ohne relevantes Kulturleben hat keinerlei Attraktivität für deren Bewohner. Kulturelle Perlen hat Offenbach jedoch noch zu wenig zu bieten. Was ist also zu tun?

Zur weiteren Entwicklung des Kulturlebens braucht Offenbach einen  Kulturentwicklungsplan. In enger Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden in Offenbach wollen wir in einer Art Konferenz die Fragen beantworten: Wo sollen die zukünftigen Prioritäten in Offenbachs Kulturleben liegen? Wie soll sich die Kulturlandschaft bei uns weiter entwickeln? Hierfür werde ich mich einsetzen. Darüber hinaus möchte ich -wie schon in meiner zweijährigen Tätigkeit als Stadtverordneter- für eine verbesserte Vernetzung der verschiedenen Kulturvereine- und -Initiativen einsetzen, nicht zuletzt um Mittel aus dem Kulturfonds Frankfurt RheinMain abrufen zu können, die erst ab einer Summe von mindestens 10.000 € vergeben werden.

Darüber hinaus liegt mein Schwerpunkt bei den gerade jetzt zentralen Themen Verkehrs- und Klimawende. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir hierfür sehr starke Grüne in Offenbach benötigen. Alle Parteien haben die Thematik auf ihrer Agenda. Doch keiner nimmt diese zentralen Themen so ernst wie die Grünen und wird sich trauen, dem religiös verehrten Auto sukzessive Platz im Stadtgebiet zu nehmen, wie es Metropolen, angefangen bei Kopenhagen, Paris oder auch Ljubljana bereits seit Jahren konsequent mit Zuspruch der Bevölkerung -immer bei großer anfänglicher Skepsis- tun.